Geht es auch irgendwie anders?

Was ist die Alternative zu einem gigantischen Wasch-, Putz- und Reinigungswerk vor den Toren Neunkirchens? Während unsere Gemeinde weiter keine Antworten auf die im August eingereichten Fragen und Stellungnahmen gibt und vermutlich im Stillen daran arbeitet, die geplante Änderung des Bebauungsplans voranzutreiben, haben wir von der Initiative uns ein paar Gedanken gemacht.

Wie wäre es, wenn der Antragsteller…

… seine Produktion nicht nach Neunkirchen, sondern nach Greven verlegt. Dort hat er jüngst einen Betrieb erworben, der alle Wünsche erfüllt. Es gibt eine flotte Autobahnanbindung an direkt drei Autobahnen. Umliegende Grundstücke sind nicht nur unbebaut, sondern auch für entsprechende Ausbauten verfügbar. Und das Beste daran: Das Gebiet liegt in einem ausgewiesenen Industriegebiet mit allen erforderlichen Abstandsklassen und Emissionskontingenten, die man dafür braucht. Die Region ist flach – der Ausbau ist günstiger als im Bergischen Land. Man braucht keinen betriebswirtschaftlichen Hochschulabschluss, um zu erkennen, dass diese Möglichkeit attraktiver ist.

… in Neunkirchen die Verwaltung seines Unternehmens ausbaut. Es entstünden attraktive Arbeitsplätze für Arbeitnehmer aus der Region und aus der Gemeinde. Letztere würden durch ihre Einkommenssteuer zum Wohl der Gemeinde beitragen. Der Firmensitz bliebe in Neunkirchen-Seelscheid. Es würden weiter Gewerbesteuern fließen.

… mit der Gemeinde übereinkommt, sein Grundstück in ein Mischgebiet umzuwandeln (man versteht sich ja). Auf dem Gelände könnten sich kleine Gewerbebetriebe und eine Wohnbebauung ansiedeln. Locker nebeneinander auf den Berg platziert, entstünde eine interessante und attraktive Lage für Betriebe und Familien. Vielleicht könnte man das neue Wohngebiet sogar nach seinem aktuellen Eigentümer benennen. Und betriebswirtschaftlich würde sich das auch lohnen, ein Mischgebiet ist schließlich mehr wert, als ein unsicheres Industrie-/ Gewerbegebiet.

Lieber Antragsteller, liebe Gemeinde, denkt doch mal über diese Vorschläge der Initiative nach!